Karl-Heinz Ott: Rausch und Stille. Beethovens Sinfonien am 24. September

Zum Beethovenjahr 2020 veröffentlicht Karl-Heinz Ott vorab ein Huldigungsbuch der besonderen Art.
Ludwig van Beethovens (1770 – 1827) neun Sinfonien sind Meilensteine der Musikgeschichte: Nie zuvor hat reine Instrumentalmusik einen so vielschichtigen, klanggewaltigen Kosmos erschaffen.
Karl-Heinz Ott lädt uns ein auf eine literarisch-philosophische Reise und spürt der Wirkung der Sinfonien durch die Jahrhunderte nach. Er erzählt von dem Rausch, in den sie uns versetzen, und fragt: Warum entfaltet diese Musik nach wie vor einen solchen Sog? Für Kenner wie Einsteiger gleichermaßen ein Gewinn.
Der Abend setzt sich zusammen aus Vortrag und Musikbeispielen zu den Sinfonien. Karl-Heinz Ott zeigt sich hierbei selbst als Pianist. In Anschluss öffnet sich der Abend für das Gespräch mit dem Publikum.
Karl-Heinz Ott erhielt für sein Werk zahlreiche Auszeichnungen (u.a. 2012 Johann-Peter Hebel Preis des Landes Baden-Württemberg), studierte Philosophie, Germanistik und Musikwissenschaften, war Chef-Dramaturg der Oper am Theater Basel und ist seit 1998 freischaffender Schriftsteller.
 
Zum Ausklang des Abends laden wir Sie zu einem Glas Perlwein oder Mineralwasser ein.
 
Infos: telefonisch unter 07141 910-2296, per E-Mail unter j.petsonias@ludwigsburg.de


KarlHeinzOtt(c)PeterAndreasHassiepen