Staatstheater Stuttgart - Il barbiere di Siviglia


Führung: Hinter den Kulissen des Staatstheaters
An über 300 Abenden im Jahr hebt sich der Vorhang an den Staatstheatern Stuttgart für Oper, Schauspiel und Ballett - und die Künstler stehen im Rampenlicht. Doch was geschieht im Theater eigentlich tagsüber und wie entsteht eine große Bühnenproduktion? Öffnen Sie mit uns die Türen, die dem Publikum sonst verschlossen bleiben und erfahren Sie, was hinter den Kulissen der Staatstheater geschieht.

Komische Oper in zwei Aufzügen von Gioachino Rossini
Rossini musikalisierte mit unwiderstehlichem "Brio" den ersten Teil der Figaro-Trilogie von Beaumarchais, der bekannte Typen der Commedia dell'arte zu einem raffinierten Intrigen- und Verkleidungsspiel versammelt: etwas dusselige ältere Herren, die sich in kapriziöse und manchmal bösartige, dabei aber sehr hübsche und schön singende Damen verlieben, die sich wiederum vor allem für nicht mit ihnen verheiratete junge, in der Regel mittellose Herren interessieren. Dass all dem Gedankentiefe abgehe, ist ein gängiges Vorurteil, das Heinrich Heine aufs Schönste als vollkommen egal klassifiziert: „Ich aber erfreue mich deiner goldenen Töne, deiner melodischen Lichter, deiner funkelnden Schmetterlingsträume“. Zum Leben erweckt werden diese von einem großartigen Ensemble um Diana Haller, Petr Nekoranec, Jarrett Ott und Adam Palka.

Wichtige Hinweise:
  • Nach dem 01.11.2019 ist eine Stornierung nicht mehr möglich. Die Eintrittskarte wird Ihnen eine Woche vor der Veranstaltung zugesandt.
  • Die Berechtigung für die Nutzung der VVS mit der Theaterkarte gilt erst 3 Stunden vor Vorstellungsbeginn (NICHT FÜHRUNGSBEGINN).
  • >Bitte entnehmen Sie das genaue Veranstaltungsende dem Veranstaltungskalender der Staatstheater unter https://www.staatstheater-stuttgart.de/.
  • Der Treffpunkt für die Führung ist >die Freitreppe des Opernhauses (rechteste Tür).



1 Tag, 22.11.2019
Freitag, 16:15 - 22:15 Uhr
1 Termin(e)
1922404
Staatstheater Stuttgart, Oberer Schlossgarten 6, 70173 Stuttgart, Foyer Großes Haus
Kursgebühr:
28,00
(inkl. Führung und Karte im III. Rang)

Belegung: 
 (Plätze frei)