"Was soll das mit Zeus? Was soll dieser Wahn? Es gibt keinen Zeus!" Die Komödien des Aristophanes


Mit bissigem Humor nimmt der attische Komödiendichter Aristophanes gegen Ende des 5. vorchristlichen Jahrhunderts alles aufs Korn, was den Athenern zur damaligen Zeit "heilig" war. Er stellt nicht nur die Existenz der Götter in Frage sondern gibt diese, sowie auch seinen stadtbekannten Zeitgenossen Sokrates, der Lächerlichkeit preis. Darüber hinaus hinterfragt er auf amüsante Weise die praktizierte Demokratie in seiner Heimatstadt, womit sein Werk auch als Plädoyer für die Meinungsfreiheit betrachtet werden kann.




1 Abend, 01.02.2021
Montag, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
Frank Merkle
2022106
Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 303, 3. OG
Kursgebühr:
10,00
nur mit Anmeldung

Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Frank Merkle