1521 – Martin Luther auf dem Reichstag zu Worms


Obwohl es Luther ursprünglich lediglich darum gegangen war, durch seine Kritik die Amtskirche zu einer Reform „an Haupt und Gliedern“ zu bewegen, stellten seine Schriften den radikalsten Angriff auf die Strukturen der römisch-katholischen Kirche und ihren Anspruch auf das Wahrheitsmonopol in Glaubensfragen dar. Auf dem Reichstag zu Worms 1521 sollte Luther deshalb vor Kirche, Kaiser und Reich abschwören. Doch er weigerte sich und löste damit die Reformation aus - die nachhaltigste und bis heute andauernde Kirchenspaltung des abendländischen Christentums. Aber warum konnte die Reformation nur in Deutschland entstehen?

Die Veranstaltung findet pandemiebedingt online über zoom statt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie am Veranstaltungstag den Link zur Teilnahme.


Anmeldeschluss: 11.04.2021

1 Abend, 12.04.2021
1 Termin(e)
Dr. Hartmut Jericke
2111027
Online-Kurs/-Termin
Kursgebühr:
12,00

Belegung: 
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Dr. Hartmut Jericke

Di 11.05.21
19:15 – 21:15 Uhr
Mo 28.06.21
19:15 – 21:15 Uhr
Di 29.06.21
19:15 – 21:15 Uhr
Di 13.07.21
19:15 – 21:15 Uhr