Online-Lesung

Gelbe Schmetterlinge und die Herren Diktatoren

Lateinamerika erzählt seine Geschichte
"Literatur und Politik sind in Lateinamerika kaum zu trennen. Deshalb brauchen wir für einen Dialog auf Augenhöhe den Blick der Autorinnen und Autoren auf ihren Kontinent – keinen Eurozentrismus," sagt Michi Strausfeld, und schildert in ihrem neuen Buch die politisch-literarische Geschichte des Kontinents von Kolumbus bis zur aktuellen Situation. Sie ergänzt die Darstellung durch Porträts der wichtigsten Autoren, die sie alle persönlich kannte, wie zum Beispiel Gabriel Garcia Márquez, Octavio Paz, Mario Vargas Llosa, Isabel Allende.
 
Michi Strausfeld gilt als eine der weltweit renommiertesten Kennerinnen der lateinamerikanischen Literatur und hat sich als Lektorin, Herausgeberin und Übersetzerin jahrzehntelang dafür eingesetzt, dass spanisch-und portugiesisch-sprachige Literatur in Deutschland zu lesen ist. 2012 wurde sie auf der Buchmesse in Buenos Aires in den illustren Kreis der "50 wichtigsten Persönlichkeiten des kulturellen Lebens  Lateinamerikas" gewählt.

Die Veranstaltung findet pandemiebedingt online über das browserbasierte Tool Meetzi statt. Den Zugangslink erhalten Sie am Veranstaltungstag.

In Kooperation mit: Ecuadorianisches Honorarkonsulat in Ludwigsburg, Stadtbibliothek Ludwigsburg


Anmeldeschluss: 11.05.2021

1 Abend, 18.05.2021
Dienstag, 19:00 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Michi Strausfeld
2111006
Online-Kurs/-Termin über die vhs-Cloud/meetzi
Abendkasse:
8,00
(5,00 € für Schüler/innen / Studierende)

 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden