Soziologischer Diskurs: Sport

Wie die Dinge am Laufen gehalten werden.
Besonders in Zeiten der Fußball-WM bindet der Sport die Aufmerksamkeit vieler Menschen. Es ist die wichtigste Nebensache der Welt. Der Zweite ist heute oft der erste Verlierer und nicht der Zweitbeste. Viele machen selbst Sport. Fans sind längst keine einfachen Zuschauer mehr, sondern gelten als aktive Verstärkung für eine Mannschaft. Dabei wird der Sport meist im Verborgenen vollzogen. Digital vernetzt kommt er auch ganz ohne echte Zuschauer aus. Sport hat sich in viele wichtige Funktionsbereiche wie Wirtschaft, Politik und Medizin ausgebreitet. Sport scheint ein Medium zu sein, das in der Lage ist, gesellschaftliche Prozesse am Laufen zu halten.

Clemens Woerner hat Soziologie und Volkswirtschaft in Tübingen und München studiert und war anschließend im sozialen Bereich tätig. Er unterrichtete Soziologie an einer Fachschule in Stuttgart und war die letzten 13 Jahre Geschäftsführer des Jobcenters Landkreis Böblingen.


1 Vormittag, 01.12.2022
Donnerstag, 09:30 - 12:00 Uhr
1 Termin(e)
ZeitOrt
Do01.12.2022
09:30 - 12:00 Uhr
Clemens Woerner
2221146 
Kursgebühr:
15,00

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)

Weitere Veranstaltungen von Clemens Woerner

Mo 06.02.23
09:30–12:00 Uhr
Ludwigsburg
Plätze frei