Wie böse ist der Mensch?

AdobeStock_125660888_Morphart
Thomas Hobbes gegen Jean-Jacques Rousseau
Zeigt sich am Krieg Russlands gegen die Ukraine nicht einmal mehr das abgründig Böse im Menschen? Seit Jahrhunderten ringen Philosoph*innen, Staatsrechtler*innen, Jurist*innen oder Politiker*innen um diese Frage: Ist der Mensch im Grunde gut, oder ist er ein egoistisches und im Kern boshaftes Wesen, das Spielregeln nur unter Druck akzeptiert oder wenn es dem Einzelnen förderlich erscheint. Warum die Beantwortung dieser Frage für unsere Zukunft so wichtig ist, zeigt der Blick auf die religiösen wie philosophischen Wurzeln. In der Bibel, bei Niccolò Machiavelli, bei Thomas Hobbes und Jean Jacques Rousseau finden sich Antworten.
Dr. Hartmut Jericke ist Historiker und Dozent für Geschichte und Philosophie.



1 Abend, 05.12.2023
Dienstag, 18:00 - 20:00 Uhr
1 Termin(e)
Di 05.12.2023 18:00 - 20:00 Uhr Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 308, 3. OG
Dr. Hartmut Jericke
2321029 
Kursgebühr:
13,00

Belegung: 
noch 3 Plätze frei
(noch 3 Plätze frei)
  1. Weitere Veranstaltungen von Dr. Hartmut Jericke

    1. René Descartes und Baruch Spinoza2411027

      12.03.24 (1-mal) 18:00 - 20:00 Uhr
      Ludwigsburg
      Plätze frei
      (Plätze frei)
    2. Die großen Entdeckerfahrten im 15. Jahrhundert2411026

      23.04.24 (1-mal) 18:00 - 20:00 Uhr
      Ludwigsburg
      Plätze frei
      (Plätze frei)
    3. Heinrich von Kleist2411028

      Vom selbstbestimmten Werk zum selbstbestimmten Tod
      14.05.24 (1-mal) 18:00 - 20:00 Uhr
      Ludwigsburg
      Plätze frei
      (Plätze frei)
    4. Ein historischer Blick auf Skandinavien2411029

      25.06.24 (1-mal) 18:00 - 20:00 Uhr
      Ludwigsburg
      Plätze frei
      (Plätze frei)