„Wer kriegt was und warum?“ (ausgefallen)

Fotolia_17295228_XXL_Tom
Ein philosophischer Blick auf Märkte, unser Verhalten und Paradoxe des Konsums
Alvin E. Roth, ein mit dem Nobelpreis gekrönter Wirtschaftswissenschaftler, behauptet Märkte seien überall und die Ware-vs.-Geld-Märkte seien nur ein kleiner, relativ wenig interessanter Ausschnitt aus einer ganzen Palette von zwischenmenschlichen Transaktionen(bei den meisten spiele das Geld überhaupt keine Rolle). Gibt es Methoden, um das optimale Zuordnen von diversesten Elementen leichter zu machen – seien es Arbeitgeber und -nehmer, Hochschulen und potentielle Studierende oder schlichtweg Menschen, die nach ihrer besseren Hälfte suchen? Was ist die Zukunft des Arbeitsmarktes angesichts der Weiterentwicklung der Künstlichen Intelligenz?
Dr. Igor Wroblewski hat Philosophie und Journalistik an den Universitäten Breslau und Tübingen studiert.



07.02.2024 (1-mal) 09:30 - 12:00 Uhr
2321142 
Kursgebühr: 16,00 €