Primadonna Europa

Viele Kugeln, die mit geraden Stangen verbunden sind
Fotolia_17295228_XXL_Tom
Prinzessin und Königin
Die Geschichte der phönikischen Prinzessin Europa, die Jupiter in Gestalt eines Stieres nach Kreta entführte, ist allgemein bekannt und seit der Antike ikonographisch definiert. Anders verhält es sich mit der Gestalt der Personifikation des Erdteils Europa, die dezidiert von dem verführten Mädchen abgesetzt wird. Bereits die antike Literatur trennt den Namen des Erdteils von dem der Tochter des Königs Agenor von Tyre. Die Entführung der von der tierischen Kraft angezogenen Europa wurde zu einem der meistverbreiteten Themen der profanen Kunst der Neuzeit. In der Kunst aber überwiegt auch bei Weitem das Interesse am erotischen Schauer. Die allegorische Darstellung von Europa als Erdteil zeigt keine Gestalt der Mythologie, sondern ist ein allegorisches Konstrukt. Unter den Erdteilen nimmt Europa traditionell die Vorrangstellung für sich ein und erscheint als Herrscherin, also in Gestalt einer würdevollen Königin. Die Allegorien der vier Erdteile stellen ebenfalls eines der bedeutendsten Bildthemen der neuzeitlichen Kunst dar.
Prof. Dr. Sabine Poeschel hat Kunstgeschichte, Romanistik und Publizistik studiert und lehrt am Institut für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart.



1 Morning, 10/01/2024
Tuesday, 09:30 AM - 11:30 AM
1 appointments
Di 10/01/2024 09:30 AM - 11:30 AM Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 310, 3. OG
Prof. Dr. Sabine Poeschel
2421113 
Kursgebühr: 16,00 €

Belegung: 
Plätze frei
(Plätze frei)
  1. Weitere Veranstaltungen von Prof. Dr. Sabine Poeschel

    1. Das bildhauerische Werk des Gian Lorenzo Bernini2421169

      01/23/2025 (1-mal) 09:30 AM - 11:30 AM
      Ludwigsburg
      Plätze frei
      (Plätze frei)

Dienstagvormittag Kulturzentrum Raum 303