Außergewöhnliche Persönlichkeiten in der Architektur

Viele Kugeln, die mit geraden Stangen verbunden sind
Fotolia_17295228_XXL_Tom
Le Corbusier und Mackintosh
Kühne Konstruktionen, würdevoller Prunk, innovative Entwürfe, antike Strenge – zu allen Zeiten gab es in der Architektur herausragende Persönlichkeiten, die entscheidend die Baukunst der Welt prägten. Was inspirierte diese Baukünstler*innen? Welche Visionen verfolgten sie? Wie sehen ihre wichtigsten Werke aus? Konnte ihre Architektur die Welt verändern? Zum Auftakt dieser Porträtreihe stellt Ihnen Karin Garbas zwei Architekten vor, die unbestritten mit ihren Werken Baugeschichte schrieben.
Charles Rennie Mackintosh, ein in Glasgow geborener Architekt, Designer und bildender Künstler, war einer der führenden Persönlichkeiten der Art-Nouveau-Bewegung des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Große Anerkennung erntete Mackintosh mit dem Bau der School of Art in Glasgow. Später avancierte er zu einem der europäischen Top-Designer.
Le Corbusier wollte das Zentrum von Paris abreißen, er war ein Mann der Visionen. Er hat Häuser gebaut, die Furore machten, viele meinen, er war der bedeutendste Architekt des 20. Jahrhunderts. Seine neuen Ideen lösten aber immer auch Kontroversen aus und sind teilweise bis heute umstritten. Über die Vielfalt seiner Projekte kann man nur staunen. Dank Fotografie und Presse war er eine prominente Person, an seinem öffentlichen Image gestaltete er selbst eifrig mit.
Karin Garbas ist Architektin und Dozentin.



1 Morning, 01/14/2025
Tuesday, 09:30 AM - 12:00 PM
1 appointments
Di 01/14/2025 09:30 AM - 12:00 PM Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 310, 3. OG
Karin Garbas
2421118 
Kursgebühr: 16,00 €

Belegung: 
Plätze frei
(Plätze frei)

Dienstagvormittag Kulturzentrum Raum 303