Filmgespräch

NO!


Chile / Vereinigte Staaten / Frankreich 2012
Spanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln
Regie: Pablo Larraín (FSK 6)

Zwei Buchstaben, ein Wort mit Nachdruck, dazu ein Logo mit Symbolkraft, ein Jingle, ohrwurmartig, eine verneinende Geste in vielen Variationen, ein Kreuz in einem Kreis, ein Stimmzettel, kein Fadenkreuz, dazu die Langversion der Verneinung: „No Más!“, die ganze Kampagne getragen von einer kopiergeschützten Kernbotschaft aus der Zukunft: „Alegría“. Denn die Freude stehe schon vor der Tür: „Chile, la alegría ya viene.“ Man müsse sie nur hereinlassen, mit einem Nein zur dritten Amtszeit des „Militärpräsidenten Pinochet“.
Tatsächlich wurde im Oktober 1988 ein Diktator völlig unerwartet per Referendum abgewählt und von seiner Junta gezwungen, das unliebsame Wahlergebnis anzuerkennen. Davon handelt der Film, und von den Menschen, die mit sehr bescheidenen Mitteln eine Meisterleistung der Kommunikationskunst vollbrachten. „NO!“ illustriert wie kein zweiter Spielfilm das Metier des politischen Storytellings. Zwei Ressourcen sind im Kampf der Geschichten entscheidend: Geld und Kreativität. Wenn letztere auf der richtigen Seite steht und schwerer wiegt als ersteres, können Diskurskämpfe gewonnen werden, damals in Chile, heute hier und morgen überall. „NO!“ ist universell und entfaltet fulminant seine eigene Ästhetik des Widerstands.  

In Kooperation mit: Deutsch-Ecuadorianische Gesellschaft e.V., Honorarkonsularische Vertretung von Ecuador in Ludwigsburg, Amnesty International Ludwigsburg


1 Evening, 02/10/2025
Monday, 07:00 PM - 09:00 PM
1 appointments
Mo 02/10/2025 07:00 PM - 09:00 PM Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9 /1, 71638 Ludwigsburg, kleiner Saal, Hochparterre
2421808 
Abendkasse: 6,00 € (3,00 €)

Filmgespräche

Kultur und Gestalten

    Kultur macht stark

    In unseren Angeboten der Kulturellen Bildung in Ludwigsburg erlernen, erproben, entwickeln und erweitern Sie Kernkompetenzen wie Kreativität, Flexibilität, Improvisationsbereitschaft, Problemlösungsstrategien und Teamfähigkeit. Nutzen Sie Kreativkurse, um Ihre Lern- und Erfahrungsräume zu erweitern. Persönliche und berufliche Interessen lassen sich dabei optimal miteinander verbinden. Im Bereich der kulturellen Medienbildung finden Sie Angebote, in denen Sie lernen, sich den vielfältigen Herausforderungen im Prozess der Digitalisierung der Gesellschaft zu stellen und sich in allen Lebensbereichen zu orientieren.

    Kulturelle Bildung schafft in ihrer Offenheit für alle Bürgerinnen und Bürger Zugänge zur Kultur und ermöglicht gesellschaftliche Teilhabe, sie fördert Integration und Inklusion. „Gerade die sozialen, kreativen und kommunikativen Potenziale der kulturellen Erwachsenenbildung sind perspektivisch von großer und wachsender Bedeutung“, betont etwa auch die Enquete-Kommission „Kultur in Deutschland" in ihrem Abschlussbericht.

  • Theater und Literatur
  • Kunst- & Kulturgeschichte
  • Künstlerisches Gestalten
  • Handgemacht
  • Musik
  • Tanz
  • Medienpraxis