Das bildhauerische Werk des Gian Lorenzo Bernini

Viele Kugeln, die mit geraden Stangen verbunden sind
Fotolia_17295228_XXL_Tom

Gian Lorenzo Bernini beherrscht die Epoche des Barock wie kein anderer Künstler. Geadelt zum Cavaliere, Hofkünstler der Päpste, beeinflusst er die Künstler seiner und der kommenden Generation, darunter Permoser in Dresden. Bernini arbeitet in Marmor, das zum Material der Plastik des 17. Jh. wird. Er macht sein Denken aber frei vom Block, kann dabei durchaus mehrere Blöcke kombinieren, denkt nicht in Stein wie Michelangelo. Basierend auf der Bildhauerei der Antike und der Renaissance erschafft Bernini Werke, die durch ihre außerordentliche Aussagekraft die Weltanschauung des italienischen Barock reflektieren und Kunstliebhaber*innen durch ihre zeitlose Schönheit in Staunen versetzen. Er setzt sich über die sittenstrengen Grenzen der hohen Kunst vergangener Zeiten hinweg, um große Emotionen wie Lust, Gewalt und Verzweiflung auf ergreifende Weise auszudrücken. Dabei geht er weit über die Antike hinaus – schlägt doch Persephone den mächtigen Pluto ins Gesicht, dass ihm fast die Krone vom Kopf fällt. So wurde Bernini die größte Autorität auf dem Gebiet der Kunst in Europa.
Prof. Dr. Sabine Poeschel hat Kunstgeschichte, Romanistik und Publizistik studiert und lehrt am Institut für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart.



1 Morning, 01/23/2025
Thursday, 09:30 AM - 11:30 AM
1 appointments
Do 01/23/2025 09:30 AM - 11:30 AM Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 303, 3. OG
Prof. Dr. Sabine Poeschel
2421169 
Kursgebühr: 16,00 €

Belegung: 
Plätze frei
(Plätze frei)
  1. Weitere Veranstaltungen von Prof. Dr. Sabine Poeschel

    1. Primadonna Europa2421113

      Prinzessin und Königin
      10/01/2024 (1-mal) 09:30 AM - 11:30 AM
      Ludwigsburg
      Plätze frei
      (Plätze frei)

Donnerstagvormittag Kulturzentrum Raum 303