Von Aristoteles zu den Schulen von Athen

AdobeStock_546400572_Fei

Mit seinen umfangreichen Forschungen gelingt es Aristoteles nahezu, das „Gesamtwissen“ seiner Zeit zu erfassen. Mit der Verfeinerung der Methodik durch analytisches Denken und dem Hinzuziehen der experimentellen Methode bricht Aristoteles dem Wissen um des Wissens willen endgültig Bahn. Doch die politischen Veränderungen in der Zeit des Hellenismus, der Untergang der alten Polis-Welt, haben auch weitreichende Konsequenzen für das philosophische Denken, das sich in der Gründung der Athener Schulen immer stärker dem Individuum zuwendet. Glück und Erfüllung soll der Einzelne bei sich selbst suchen, nicht mehr in der Gemeinschaft.
Dr. Hartmut Jericke ist Historiker und Dozent für Geschichte und Philosophie.



1 Evening, 11/19/2024
Tuesday, 06:00 PM - 08:00 PM
1 appointments
Di 11/19/2024 06:00 PM - 08:00 PM Kulturzentrum, Wilhelmstraße 9/1, 71638 Ludwigsburg, Raum 308, 3. OG
Dr. Hartmut Jericke
2421026 
Kursgebühr: 13,00 €

Belegung: 
Plätze frei
(Plätze frei)
  1. Weitere Veranstaltungen von Dr. Hartmut Jericke

    1. Die Völkerwanderung2421025

      Phänomen der Spätantike
      10/08/2024 (1-mal) 06:30 PM - 09:30 PM
      Ludwigsburg
      Plätze frei
      (Plätze frei)
    2. 1874–2024: Ein kritischer Blick auf Winston Churchill anlässlich des 150. Geburtstags2421027

      12/10/2024 (1-mal) 06:00 PM - 08:00 PM
      Ludwigsburg
      Plätze frei
      (Plätze frei)
    3. Wie demokratisch ist unsere Demokratie?2421028

      02/11/2025 (1-mal) 06:00 PM - 08:00 PM
      Ludwigsburg
      Plätze frei
      (Plätze frei)

Ethik, Philosophie und Religion

Rund um Ludwigsburg