Reihe „Ethik im Dialog“

Demokratie im Fernsehen/ Demokratie aus dem Fernsehen

Alte Fernseher mit Testbild.
AdobeStock_427191400_bluedesign

Vor einigen Jahren bekannte Lucilectric, dass sie ihre Bildung aus dem Fernsehen habe. Vor einigen Monaten behauptete ein Kommentator in der ZEIT „Der Bergdoktor stärkt nicht die Demokratie.“ und forderte wieder einmal eine Reform des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Tatsächlich steht der engagierte Fernseharzt nicht für die Vierte Staatsgewalt, zumindest nicht allein. Doch wer oder was stärkt die Demokratie wirklich? Welche Rolle spielen die Spielhandlungen in der Demokratiebildung? Ist die Trennung zwischen Fiktion und Dokumentation überhaupt aufrecht zu erhalten? Und bietet das grenzüberschreitende Fernsehen eines Senders wie ARTE nicht mehr als Vorabend-Unterhaltung? Welche Rolle spielte das Fernsehen beim ersten Strukturwandel der Öffentlichkeit und welche beim zweiten? Fragen dieser Art diskutieren wir auf dem Podium mit Lucia Eskes, Leiterin des Grimmepreises, sowie mit eine*r Insider*in aus der Fernsehlandschaft und einem Kultur- und Medienwissenschaftler, der auch die Nutzer*innensicht gut kennt.

„Ethik im Dialog“ ist eine Veranstaltungsreihe von Scala, Evangelische Studierendengemeinde, Katholische Erwachsenenbildung, vhs  Ludwigsburg, Landeszentrale für politische Bildung und kommunale Gleichstellungsbeauftragte.



1 Evening, 11/28/2024
Thursday, 07:00 PM - 09:00 PM
1 appointments
Do 11/28/2024 07:00 PM - 09:00 PM Scala Ludwigsburg, Stuttgarter Straße 2, 71638 Ludwigsburg
Lucia Eskes
2421007 
kostenfrei

Zeitgeschehen

Lange Night der Demokratie